instagram

Häufige Fragen

Ferngläser

Die Öse des Trageriemens des Regenschutzes ist auf einer Seite offen. Ist dies normal?

Dies ist normal. Die Öse ist auf einer Seite geschlossen und auf der anderen offen. Somit kann bei Benutzung der Regenschutz nur auf einer Seite des Riemens hängen ohne die Sicht zu stören oder verloren zu gehen.

Ich habe einen Objektivdeckel verloren. Was kann ich tun?

Siehe im unteren Teil des der Unterstützung gewidmeten Abschnitts. Mit einem Händler oder direkt mit uns in Verbindung treten und einen neuen anfordern. Dabei Typ und Modell des Instruments und Art des Deckels nennen. Der Deckel auf der Beobachterseite (über dem Okular) ist der Okular-Deckel und normalerweise einteilig. Der Deckel auf der Objektseite (über dem Objektiv) ist der Objektivdeckel (meist 2 Teile).

Die Augenmuschel dreht sich los. Was ist falsch?

Die meisten Augenmuscheln von Ferngläsern können abgeschraubt werden, wobei aber darauf zu achten ist, dass viele ein Linksgewinde haben. Das heißt, bei zahlreichen Ferngläsern ist zum Festschrauben entgegen der normalen Festdrehrichtung im Gegenuhrzeigersinn zu drehen. Deshalb keine Gewalt anwenden. Zunächst durch vorsichtiges Probieren die richtige Drehrichtung finden.

Wie kann ich die Linsen reinigen?

Immer zuerst mit einem weichen Pinsel oder durch Wegblasen grobe Teilchen entfernen. Sand- oder Salzkörner könnten beim Reinigen die Linse verkratzen. Wir empfehlen zur gründlichen Reinigung zunächst auf die Linse zu blasen, um dort einen Kondensationsbeschlag zu bilden und dann mit einem weichen oder feuchten Tuch fertig zu reinigen. Es kann auch ein mildes Lösemittel mit Wasser verwendet werden. Beim Reinigen der Linsen nie fest andrücken oder in sonstiger Weise Kraft anwenden. Von der Verwendung von Brillenreinigungsflüssigkeiten raten wir ab, da manche die Beschichtung unserer Linsen schädigen können.

Mein Objektiv ist verkratzt? Muss mein Instrument repariert werden?

Es kann leider vorkommen, dass Linsen einen Kratzer erhalten. Ein solcher muss jedoch nicht unbedingt die optische Leistung des Instruments beeinträchtigen. Wird beim Durchblick durch das Instrument kein Fehler festgestellt, so muss dieses auch nicht repariert werden.

Spektive

Wie montiere ich mein Instrument auf einem Stativ.

Stativköpfe weisen üblicherweise eine Schnellwechselplatte auf, welche im 1/4-inch-Stativgewinde des Stativfußes festgeschraubt werden kann. Die KITE-Spektive KSP 80 HD und SP 82 (ED) erlauben jedoch ein Einrasten im Stativkopf des Manfrotto 128RC ohne Nutzung seiner Schnellwechselplatte - ein großer Vorteil.

Die Augenmuschel dreht sich los. Was ist falsch?

Die meisten Augenmuscheln können abgeschraubt werden. Sie deshalb einfach wieder festschrauben. Mit dem Instrument ist alles in Ordnung.

Mein Instrument ist heruntergefallen und hat am Objektiv eine Beule. Muss es repariert werden?

Sind an den Linsen keine sichtbaren Schäden vorhanden und ist das Bild in Ordnung, so fehlt dem Instrument wahrscheinlich nichts und es muss nicht repariert werden. Ist ein Glas gebrochen, so kann im Bild eventuell trotzdem kein Fehler feststellbar sein. Jedoch kann die Abdichtung des Instruments gegen Wasser beeinträchtigt werden, in welchem Fall es besser ist es zu überholen.

SP 82 (ED) - Wozu dient der Gummibelag des Stativ-Fußes?

Der Fuß des SP 82 (ED) passt direkt in den Kopf des Manfrotto 128RC, ohne Benötigung der gelieferten Manfrotto-Schnellwechselplatte. Der Gummibelag ist bei Verwendung am Manfrotto-128-Kopf ohne Schnellwechselplatte zu entfernen. Bei Verwendung mit einem anderen Kopf mit Schnellwechselplatte ist der Gummibelag im Fuß des Instruments zu lassen.

Zielfernrohre

Ich kann das Zielfernrohr nicht einschießen.

Lässt sich das Zielfernrohr nicht einschießen, oder sind Sie der Ansicht, dass der Einstellbereich hierfür nicht ausreicht, so liegt das Problem nicht am Zielfernrohr selbst. Prüfen Sie bitte alle nachstehenden Faktoren, welche Probleme bereiten können.

 

  • Ein Problem mit der Montage. Die verwendeten verstellbaren Ringe und Sockel sind nicht richtig angepasst.

 

  • Zu stark festgezogene Ringe können eine richtige Einstellung des Zielfernrohrs verhindern. Wir empfehlen für die Schrauben der Ringe ein maximales Drehmoment von 200 Ncm oder 18 inch pound.

 

  • Nicht präzise Munition. Dies kann die Schrotgarbe aufweiten und den Schützen glauben lassen, dass es sich um einen Fehler des Zielfernrohrs handelt. In solchen Fällen sollte mit verschiedenen Munitionssorten experimentiert werden.

 

  • Nach ungewöhnlich hartem Stoß oder zu starker Krafteinwirkung ist das Hauptrohr des Zielfernrohrs verbogen. Wird das Zielfernrohr dann in den unteren Ringhälften gedreht, so scheint es sich von diesen wegheben zu wollen, anstatt flach und in gleicher Lage zu bleiben.

 

  • A Falsche Ausrichtung von Lauf oder Gehäuse der Waffe.

Der Leuchtpunkt hat ein Halo und scheint kein perfekter Punkt zu sein.

Es kann sein, dass eine zu hohe Beleuchtungsstufe gewählt ist. Die Beleuchtung ist immer den umgebenden Lichtbedingungen gemäß zu wählen. Bei Tage eine Stufe von 1 bis 6 wählen. Ein zu stark mit Energie versorgter Leuchtpunkt zeigt ein Halo oder Reflektionen.

Der Leuchtpunkt ist nicht perfekt rund.

Eine solche Verzerrung kann daran liegen, wie Ihr Auge den Leuchtpunkt sieht und eventuell verformt. Dieser Fehler wird als Astigmatismus bezeichnet und liegt bei den meisten Leuten mehr oder weniger stark vor. Nachstehen einige Möglichkeiten, um festzustellen, ob die gesehene Verzerrung von den eigenen Augen verursacht wird.

  1. Mit dem anderen Auge durch das Instrument blicken. Ändert der Punkt seine Form beim Wechsel von einem Auge zum anderen, so ist höchstwahrscheinlich Astigmatismus für seine Verformung verantwortlich.
  2. Durch das Zielfernrohr blicken und es um seine optische Achse verdrehen. Bleibt die unregelmäßige Form in Position, so wird diese wahrscheinlich in den eigenen Augen erzeugt. Dreht sich die unregelmäßige Form mit dem Zielfernohr, so kann letzteres ein Problem aufweisen.

Abonnieren
unseres Newsletters

© Kite Optics - Alle Rechte vorbehalten Webdesign Weblounge